Tag Archives: Ausstellung

Goldgräberstimmung (Gold-rush Mood) Upcoming Exhibition

Whoohoo – It’s exhibition time… please save the date! Book a ticket and come to Berlin!

My next solo exhibition “Goldgräberstimmung” will be on show in Germany’s capital, Berlin, on Saturday, the 16th of June (17h30) at the Grafik Studio Galerie Neumann. Jens Garling will give a brief introduction to the works.

On show will be a small selection of land art works and public art actions (in form of photographic and video documentation) which I have created in April12 in the Namib Desert and some mixed media works.

Goldgräberstimmung/Gold-rush Mood by Imke Rust

Goldgräberstimmung/Gold-rush Mood – an exhibition by Imke Rust

About the works: “Imke Rust uses her art to draw attention to the human exploitation and destruction of the Namib desert. The works are loosely based on ancient shamanic traditions and symbols, while the artist worked in and with nature, in order to establish a more direct connection between humans, nature, art and the spiritual world. The Namibian-German artist will show video, photography and mixed media works.”

The exhibition can be viewed until the 16th of July.

Opening times of the gallery:
Mon – Tues: 10h00 – 17h00, Wed: 9h00 – 14h00,
Thur 12h00 – 18h00 and Fri 9h00 – 13h00
If you would like to view the exhibition after hours or on weekends you can make an appointment with me via email:  imkerust(at)iway.na

Please feel free to invite your friends along and also to purchase some of my works.

I hope to see you there!

Artworks shown on the invitation:

SubRosa (Under the Rose)
Temporary installation in the Namib Desert Dune belt south of Swakopmund.
22° 43’ 01” S – 14° 33’ 47” E
Original dimensions: 90 x 270 x270cm
99 roses made of black rubbish bags, barbed wire, wire
April 2012 ©Imke Rust

and

Toxic Rocks
Temporary installation at the “Black Rocks” close to Wlotzkasbaken, Namib Desert.
22° 25’ 55” S – 14° 27’ 42” E
Approximate original dimensions: 200 x 2500 x 2000 cm
Rocks wrapped in neo colored tulle
April 2012 ©Imke Rust

If you like my art, please  join my Facebook Artist Page .

Berlin Biennale – and what I assumed was art

Sometimes real life is more fascinating than art…

I have been visiting two of the five Berlin Biennale 2012 venues so far (and hope to see the rest in the next few days). From what I read about it, it sounded interesting with a big hype around its political agenda etc. . Honestly, I do hope the rest of the show is more exiting than what I have seen up to now (please note, that is just my very personal impression, based on my likes and preferences).

When searching for the Biennale display in the Akademie der Künste we got a bit lost and ended up on the wrong level. Not realising this, I got really excited when I peeked around one corner and saw, what I thought was the most brilliant political statement art installation at the Biennale so far:

Sleeping MP © Imke Rust

Sleeping MP © Imke Rust (Berlin Biennale 2012 / Akademie der Künste)

When I walked closer to get a full view, I realized that it was NOT an art installation, but a very tired Military Police guy… and his artful statement made the visit worth our while.

Group exhibition and Open Studio Days in Berlin

Untitled (Rind)

Untitled, Acrylic on Canvas, 50x40cm

Dear friends, (Deutsche Version unten)

If you are in Berlin at the end of November, you have two opportunities to see (and buy 😉 ) my art. This will be the last chance for a while to see my art publicly in Berlin, as I will soon go home to Namibia for a few months at the beginning of 2012.

Firstly I would like to invite you to come to the Group exhibition “Jahresendausstellung” in the Grafik Galerie Neumann on the 25th of November at 17h00 (Rigaer Str 62).

Secondly I will open the doors of my studio to the public during the Open Studio Days in Pankow, so you are welcome to visit me in my studio, see my latest works and have a chat about art and life with me.

Open Studio Days:

Saturday, 26th of November, 13h00 – 20h00

Sunday, 27th of November, 13h00 – 18h00

Address:

Prenzlauer Promenade 149-152
Raum 522 (5ter Stock)
Busstop: Treskowstrasse Bus 255
There is plenty of parking spaces directly in front of the building, for those coming with their cars.

A visit to the studio days will pay off twice, as in addition to my humble studio and art, many more artists in the building are participating and opening their studio doors to the public. So plan to come with some time.

I am looking forward to your visit and support!

Deutsch:

Liebe Freunde und Bekannte,

Demnaechst gibt es nochmal zwei Moeglichkeiten meine Kunst in Berlin zu sehen (und natuerlich auch zu erwerben 😉 ) und es wird vorerst das letzte Mal sein bevor ich dann im Januar wieder fuer 3 Monate nach Namibia gehe:

1. Gerne moechte ich euch zu der Eroeffnung der Gruppenausstellung “Jahresendausstellung” in der Grafik Galerie Neumann, am Freitag den 25sten November 2011 um 17h00 (Rigaer Str 62) einladen, in der unter anderen auch meine Werke ausgestellt sind.

2. Zuesaetzlich gibt es auch noch die Moeglichkeit, waehrend der Tage des offenen Ateliers in Pankow, mich in meinem Atelier zu besuchen, einen kleinen Einblick in meine aktuellen Arbeiten zu bekommen und natuerlich auch ganz in Ruhe Gespraeche ueber die Kunst und das Leben zu fuehren.

Offenes Atelier:

Samstag, 26 November, von 13h00 bis 20h00

Sonntag, 27 November 13h00 bis 18h00

Adresse:

Prenzlauer Promenade 149-152
Raum 522 (5ter Stock)
Bushaltestelle: Treskowstrasse Bus 255
Vor dem Haus gibt es viele Parkplaetze, fuer diejenigen die mit dem Auto kommen.
 

Der Besuch im Atelier (und zum Teil die weite Anfahrt) lohnt sich gleich doppelt, da viele andere Kuenstler im Hause auch ihre Tueren fuer die Besucher oeffnen und ihr also neben meiner Kunst und mir, gleich noch viele andere, interessante Kunst sehen koennt.

Ich freue mich, wenn ihr zu einem oder sogar beiden der Gelegenheiten kommen koennt!

Ich freue mich auf euren Besuch und Unterstuetzung!

Ausstellung der Graphothek Berlin

This article was taken from the following webpage:

http://www.graphothek-berlin.de/?hmenu=2&item=11&vid=11

For all of you who do not understand German: My works are currently being exhibited in group exhibition of the Graphothek Berlin until the 21st of October 2011. If you are in Berlin, come and view this exhibition!

Ausstellung der Graphothek Berlin

Neu in der Graphothek – eine Auswahl neuer Grafik und Fotografie

Ausstellungsdauer: 16.09. – 21.10. 2011

Candy Girl Triptych by Imke Rust

Candy Girl Triptych by Imke Rust

In der diesjährigen Herbstausstellung der Rathausgalerie Reinickendorf präsentiert die Graphothek Berlin ab dem 17. September 2011 eine Auswahl von rund 50 bisher nicht gezeigten Neuankäufen der letzten Jahre.

Die Ausstellung zeigt Arbeiten junger Berliner Künstlerinnen und Künstler, unter anderem Florencia Almiròn und Hanna Hennenkemper. Ihre Arbeiten waren bereits 2009 und 2010 in Einzelausstelllungen der Reihe „Junge Kunst“ des Kunstamts Reinickendorf in der Galerie „Atelier Oellermann“ zu sehen. Die argentinische Künstlerin Florencia Almiròn (*1982) kam 2008 mit einem DAAD-Stipendium nach Berlin. Ihre meist in sehr kräftigen Farben gehaltenen Objekte und Grafiken stellte sie in den letzten Jahren in zahlreichen Ausstellungen in Berlin und Buenos Aires aus. Ebenso in kräftigen Farben leuchten die Arbeiten von Hanna Hennenkemper (*1974). Ihre Radierungen, von denen drei Arbeiten in der Ausstellung zu sehen sind, bestechen durch eine präzise und sensible Spannung, die die Künstlerin erzeugt, indem sie 16 Druckplatten übereinander druckt. Hennenkemper ist Gastprofessorin an der Kunsthochschule Weißensee.

Das Künstlerduo Astrid Albers (*1955) und Jürgen Sage (*1952) malt gleichberechtigt gemeinsam abstrakte Bilder, von denen zwei in der Ausstellung vertreten sind. Auch die drei Siebdrucke von Gisela Genthner (*1945) sind abstrakt. Die Malerei Genthners bewegt sich im abstrakten Bereich von gespachtelten Farbverläufen bis hin zu gestischen Serien.

Von Eberhardt Franke (1936-2004) sind mehrere Radierungen zu sehen, auf denen er in den 1970er und 1980er Jahren Westberliner Szenen in Kaffeehäusern, Galerien, Kneipen und im Stadtraum eingefangen hat. Der 1944 in Tabris, Aserbaidschan geborene Künstler Akbar Behkalam ist mit zwei Radierungen seiner bekannten Persepolis-Serie vertreten. Von dem renommierten Künstler Horst Janssen konnte die Graphothek drei Lithographien mit Portraits bekannter Schriftsteller wie Marcel Proust, E.T.A. Hoffmann und Franz Kafka erwerben.

Des Weiteren werden in der Ausstellung Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern wie Albert Markert, Anita Stand, Helmut Gutbrod, Eberhardt Franke, Götz Loepelmann, Imke Rust, Frank K. Richter oder Jochen Stenschke gezeigt. Die künstlerischen Techniken der ausgewählten Arbeiten reichen von der reinen Druckgraphik, wie Radierung und Lithographie, über Zeichnung bis hin zur Gouache, Öl- und Temperamalerei und zur Fotografie.

Alle ausgestellten Bilder gehören zum ausleihbaren Bestand der Graphothek Berlin.

Rathaus-Galerie Reinickendorf

Eichborndamm 215-239
13437 Berlin
Tel.: 030 – 404 40 62 (Vermittlung des Kunstamtes)
Tel.: 030 – 40 00 92 71 (Leiterin des Kunstamtes)

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr
Lageplan

Leiterin des Kunstamtes:
Dr. Cornelia Gerner, Tel.: 030 – 40 00 92 71
E-Mail: info@kunstamt-reinickendorf.de